„Im Garten meiner Gastfamilie habe ich Känguruhs gesehen!“ ec.se-Schüler Matias verbringt drei Monate in Australien

„Im Garten meiner Gastfamilie habe ich Känguruhs gesehen!“ ec.se-Schüler Matias verbringt drei Monate in Australien

Es war für mich immer ein Traum, nach Australien zu reisen. Dementsprechend war ich natürlich voller Vorfreude auf die drei Monate, die ich nun hier verbringe. Ich habe mich für Hervey Bay entschieden, eine kleine Stadt am Meer in Süd Queenslands. ec.se hatte mich sehr gut auf meinen Australien-Aufenthalt vorbereitet und die Beratung zur Schulauswahl war hervorragend.

Nach einem ziemlich anstrengendem Flug und einer Reisezeit von insgesamt über 35 Stunden kam ich endlich in Hervey Bay an. Am Flughafen lernte ich meine Gastfamilie kennen, ein älteres Paar, dessen Kinder schon ausgezogen sind. Wir verstanden uns sofort super, und ich habe mich in wenigen Tagen gut eingelebt. Meine Gastmutter zeigte mir Hervey Bay und half mir, mich zurechtzufinden.

Am ersten Schultag lernte ich die anderen Austauschschüler kennen. Wir haben uns direkt angefreundet und verbringen seit dem viel Zeit zusammen. Am ersten Schultag sind wir in einen Wildlife Zoo gefahren, wo wir mit den einheimischen Tieren vertraut gemacht wurden. Die meisten Tiere hatte ich jedoch schon vorher im Garten von meiner Gastfamilie gesehen (wie Kängurus, Schlangen und Spinnen).

An meinem zweiten Schultag lernte ich die Australier kennen. Sie waren sehr offen und freundlich und ich hatte kaum Probleme, mich zu integrieren. So habe ich schon sehr viele neue Freunde kennengelernt. Des Weiteren stärkt die Schuluniform das Gemeinschaftsgefühl. Ich fühle mich sehr wohl an der Urangan State High School. Die Lehrer und School Coordinators sind freundlich, die Fächer sehr interessant und es gibt eine große Kursauswahl.

Ich habe für die kurze Zeit schon viel erlebt: Mit meiner Gastfamilie fuhr ich nach Brisbane und an die Gold Coast, mit den Internationals machte ich Schulausflüge nach Fraser Island und nach Lady Elliot Island ans Great Barrier Reef. Dies waren unvergessliche Erlebnisse und gute Gelegenheiten, etwas von Down Under zu sehen.

In meinen letzten Wochen, die ich in Australien bin, möchte ich noch einige Trips machen, denn die Natur fasziniert mich hier besonders. Auch die Menschen, die man beim Reisen (und überall sonst auch) trifft, sind einfach so relaxed und haben eine offene und freundliche Art.

Zukünftigen Austauschschülern würde ich empfehlen, sich allem gegenüber offen zu zeigen, und zu versuchen, so viel wie möglich zu erleben und alles, auch wenn es nicht so scheint, in einem positiven Licht zu sehen.

Insgesamt macht alles Spaß und es ist eine tolle Abwechslung zum Alltag in Deutschland. Ich hatte bereits eine tolle Zeit und freue mich auf die nächsten Wochen, bevor es wieder nach Hause geht. Danke für die gute Beratung im Vorhinein!

Lust bekommen auf einen High School-Aufenthalt in Down Under? Hier geht es zu den Programm-Infos.