High School USA Pre-Select - das USA Schulwahlprogramm

High School USA Pre-Select - das USA Schulwahlprogramm

High School USA Pre-Select – Das öffentliche Schulprogramm mit Regionenwahl

Bei High School Berater ec.se können Jugendliche sich einen von über 30 ausgewählten öffentlichen Schulbezirken in den USA aussuchen und somit vorher schon wissen, wo es hingeht. Die School Districts liegen in den gesamten USA verteilt, an der Ost- und an der Westküste sowie im Inland.

Vom großstädtischen Gebiet mit mehreren Tausend Schülern über freundliche Klein- und Vorstädte bis hin zur High School mitten im Naturpark ist alles dabei. Sonnenanbeter entscheiden sich etwa für einen Schulbezirk in Kalifornien oder Florida. Wem dabei auch noch ein urbanes Umfeld wichtig ist, der kann das Schuljahr in Großstädten wie Santa Barbara, Phoenix oder Orlando verbringen. Ski- und Snowboardfahrer gehen in Colorado in der Nähe der kanadischen Grenze in schneesicheren Wintersportgebieten auf die Piste.

Ausgewählte Schulbezirke
in den dunkel hinterlegten US Bundesstaaten

USA Pre-Select

 

So verschieden die amerikanischen Regionen landschaftlich sind, so variieren auch die kulturellen Eigenheiten der Bewohner und damit der Gastfamilien. Ob Farmer mit eigener Pferderanch oder die typische Suburb-Familie mit zwei Kindern: Austauschschüler leben bei ganz normalen amerikanischen Familien, die vom Schulbezirk ausgewählt werden und natürlich in der Nähe der entsprechenden Schule wohnen.

Aufenthalte sind für ein Semester oder ein Schuljahr ab August/September oder ab Januar möglich und können auf Wunsch auch verlängert werden. Im persönlichen Beratungsgespräch wird geklärt, welche Kriterien dem Bewerber wichtig sind. Auf Basis des individuellen Profils empfehlen wir im Anschluss an das Gespräch eine Vorauswahl von zwei bis drei Schulprogrammen. Zu beachten ist jedoch, dass allein der US-amerikanische School District über die Aufnahme entscheidet, schließlich darf die Anzahl beispielsweise deutscher Austauschschüler pro Schule ein gewisses Maß nicht überschreiten. Auch wenn es keinen Bewerbungsschluss gibt, heißt es deshalb, gerade für besonders beliebte Schulbezirke: First come, first serve!

 

Öffentliche High School USA – das klassische Schüleraustausch-Programm

Die meisten ec.se-Schüler entscheiden sich dafür, ein halbes oder ein ganzes Schuljahr an einer öffentlichen High School in den USA verbringen. Wo genau sie in Amerika leben werden, ist in diesem Programm erst einmal offen: Erst wenn die Gastfamilie feststeht, weiß man, in welcher Region man den Schüleraustausch zubringen wird.
Weiterlesen

Private High School USA – Privatschulbesuch mit dem gewissen Etwas

Wer den Anspruch hat, während des USA-Aufenthalts auf hohem Lernniveau unterrichtet und individuell betreut zu werden, wählt eine private High School in den USA. Hier erwartet Austauschschüler eine erstklassige Ausstattung, hervorragend ausgebildete Lehrkräfte und Unterrichtsfächer, die auf eine erfolgreiche Universitätslaufbahn vorbereiten.
Weiterlesen

zurück zu High School USA