Internat

Internat

Private Internatsschulen, auch Boarding Schools genannt, haben speziell in Nordamerika eine lange Tradition und gehören zu den besten Bildungsinstitutionen weltweit.

Durch den hohen akademischen Anspruch in Verbindung mit einer individuellen Förderung werden die Schüler zu außergewöhnlichen Ergebnissen befähigt, bis hin zu einem Abschluss, der ihnen die Tür zu den angesehensten Universitäten des Landes öffnet.

Die eigene Persönlichkeit entwickeln, Begabungen entdecken, Talente entfalten, vorhandene Schwächen gezielt ausgleichen – ein Boarding School Aufenthalt ist der besondere Weg zu lernen und im Leben weiterzukommen.

Wo liegen deine besonderen Interessen? Sind es Fremdsprachen oder die Naturwissenschaften? Interessierst du dich für eine künstlerisch-musische Ausrichtung? Für welche Sportart kannst du dich besonders begeistern? Möchtest du einen international anerkannten Abschluss machen? Diese Fragen spielen bei der Auswahl deiner zukünftigen Schule eine wesentliche Rolle. Deine Interessen und Zielsetzungen sind dabei der entscheidende Maßstab.

Wir beraten gerne zu den akademischen Schwerpunkten, sportlichen Möglichkeiten und Aufnahmevoraussetzungen an ausgewählten Internatsschulen.

Üblich sind Aufenthalte ab einem Schuljahr bis hin zu einem mehrjährigen Schulbesuch mit Abschluss. Im Einzelfall sind bei vorhandenen Kapazitäten auch Semesteraufenthalte möglich.

Unser besonderer Tipp zum Aufenthalt in einem Internat:
frühzeitig bei ec.se bewerben, denn die Plätze für internationale Schüler an einer renommierten Privatschule sind sehr begehrt!

Für ec.se Schüler besteht die Wahl zwischen Internatsschulen in den USA, Kanada, Australien oder Neuseeland.

   

Was bedeutet Internatsleben?

Freue dich auf eine leistungsorientierte Schule mit einer starken Schulgemeinschaft, in der Werte gelebt werden. Aufrichtigkeit, Verantwortungsbewusstsein oder Führungskompetenz gehören dazu.

Eigenes Engagement und gutes Zeitmanagement sind dabei in hohem Maße gefragt, denn der Tagesablauf einer Boarding School ist gut strukturiert und dadurch auch zeitlich anspruchsvoll. Aber auch das Lernumfeld muss einfach stimmen, damit man sich auf das Wesentliche konzentrieren und mit Freude die gesetzten Ziele erreichen kann.

Und genau das bietet eine Boarding School - durch beste Ausstattung, kleine Lerngruppen, oft mit nur 8 bis 10 Schülern pro Kurs und motivierte Lehrkräfte. So wird der Einzelne in einer rundherum positiven Lernatmosphäre gezielt gefördert.

Durch das gemeinsame Leben auf dem Schulcampus können die Schüler das umfangreiche Angebot auch in der Freizeit bestmöglich nutzen und gleichzeitig vielfältige Kontakte zu einheimischen wie internationalen Mitschülern knüpfen.

Zu den Kosten vor Ort

Eine hervorragende Schulausbildung in einem guten Internat ist etwas sehr Wertvolles und kostet Geld - genauer gesagt, Schulgeld.

In den USA und Kanada liegt die Bandbreite für Schulgebühren mit Unterkunft im Wohnheim je nach gewählter Schule zwischen Euro 3.000 und Euro 4.200 pro Monat. Internate in Neuseeland und Australien sind in aller Regel günstiger. Zusätzlich sind Kosten beispielsweise für Schultrips und Kranken- oder Schulgeldausfallversicherung einzukalkulieren.

ec.se erstellt zu jedem individuellen Schulvorschlag eine detaillierte Kostenübersicht auf Grundlage der von den Schulen zur Verfügung gestellten Informationen.

Die Schulgebühren sind vom Teilnehmer nach erfolgreicher Aufnahme und gemäß der Zahlungsmodalitäten der gewählten Schule direkt dorthin in der jeweiligen Landeswährung zu entrichten. Der Vorteil: eine jederzeit transparente Kostensituation!

Die Erstberatung ist bei ec.se selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei. Erst im weiteren Verlauf wird nach Abschluss des Beratungsvertrags die ec.se Servicegebühr in Höhe von Euro 1.890,- (inklusive gesetzlicher MWSt.) in Rechnung gestellt.

  • Altersgruppe

    14 - 18 Jahre

  • Aufenthaltsdauer: Nordamerika

    • Schuljahr (je nach Schule 8,5 - 10 Monate
    • ggf. Schulsemester (je nach Schule 4 - 5 Monate)

    beginnend im August/September und Januar


    Aufenthaltsdauer: Australien/Neuseeland

    • 4 Terms (Schuljahr , ca. 11 Monate
    • 2 Terms (Schulhalbjahr, ca. 6 Monate)

    beginnend bevorzugt im Januar/Februar, Juli auf Anfrage möglich

  • Preise

    Je nach gewählter Privatschule in folgender Bandbreite:

    • USA/Kanada 1 Schuljahr, ca. Euro 35.000 bis Euro 46.000
    • Australien/Neuseeland: 1 Schuljahr (4 Terms), ca. Euro 30.000 bis Euro 44.000

    zzgl. Flug

    zzgl. ec.se Servicegebühr: Euro 1.890,00 (inkl. 19 % MWSt.) nach Vertragsabschluss

    Die Erstberatung und das persönliche Gespräch sind unverbindlich und kostenfrei!

    Sonstiges

    Auf Wunsch kann ein den Bedürfnissen von Austauschschülern entsprechender Versicherungsschutz (Reise-Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung) bei ec.se zum Preis von Euro 63,- pro Monat abgeschlossen werden.Die Flugbuchung erfolgt nach individueller Absprache durch den Teilnehmer.

  • Leistungen

    Der ec.se Beratungsservice zum Preis von Euro 1.890,- umfasst die

    • Hilfestellung bei Auswahl und Vermittlung einer geeigneten Schule im Gastland und Begleitung des Bewerbungsprozesses bis zur Zusage der Schule
    • Unterstützung bei der Vorbereitung des Aufenthaltes nach Zusage der Schule, insbesondere beim Ausfüllen notwendiger Schul- und Visumsunterlagen
    • Vorbereitung mit 1tägigem allg. Vorbereitungstreffen, Vorbereitungsmaterialien rund um den Aufenthalt in Schule/Wohnheim, Beratung zur Kurswahl und Abstimmung mit der Schule
    • Beratung während des Aufenthaltes und Kommunikation mit der gewählten Schule
  • FAQ

    Was ist das Besondere an einer sog. Boarding School?
    Private Internatsschulen gehören zu den besten Bildungseinrichtungen des jeweiligen Landes mit hohem akademischem Anspruch und außergewöhnlichen Möglichkeiten. Dabei fasziniert neben der modernen Ausstattung besonders die individuelle Förderung des Einzelnen in kleinen Lerngruppen. Und wer es von Anfang an richtig angeht, kann bei einem mehrjährigen Aufenthalt sogar einen anerkannten Abschluss erwerben. Wir beraten gerne dazu!
    Für wen ist ein Internat im Ausland besonders geeignet?
    Für Schüler der Jahrgangstufen 9,10,11, die eine besondere schulische Herausforderung suchen und das Zusammenleben in einer aktiven wie international geprägten Schulgemeinschaft schätzen.
    Inwieweit können meine Wünsche und notwendige Kurse bei der ec.se Schulwahl berücksichtigt werden?
    Akademische Notwendigkeiten, sportliche Interessen und andere individuelle Vorstellungen stehen bei ec.se im Mittelpunkt der Schulauswahl. Wir erarbeiten für dich nach dem Beratungsgespräch individuelle Schulvorschläge.
    Kann ich auch für ein Schulhalbjahr ein Internat besuchen?
    Es gibt gute Gründe, sich bei einem Internatsaufenthalt für ein ganzes Schuljahr zu entscheiden und renommierte Boarding Schools vergeben ihre Plätze auch bevorzugt an solche Kandidaten. Im Einzelfall und bei Verfügbarkeit von Wohnheimplätzen kann jedoch auch ein Semesteraufenthalt möglich sein.
    Wann beginnt das Schuljahr?
    Der Beginn des Schuljahres liegt in den USA je nach Schule zwischen Mitte August und Anfang September.
    In Kanada orientiert sich der Schuljahresstart gewöhnlich an Labor Day, dem Feiertag am ersten Montag im September. Das akademische Jahr endet im Mai (USA) bzw. Juni (Kanada) und ist je nach Schule aufgeteilt in Semester oder Trimester.

    In Australien und Neuseeland beginnt das Schuljahr Ende Januar/Anfang Februar, ist unterteilt in 4 Terms von jeweils etwa 10 Wochen und endet je nach Schule Ende November/Anfang Dezember.
    Wie verbringe ich die Ferienzeiten im Internat?
    Internatsschulen und das zugehörige Wohnheim sind gewöhnlich während der Ferienzeiten geschlossen. Internationale Schüler organisieren dann entweder über gewonnene Freunde oder die Schule einen Gastfamilienaufenthalt, können an von der Schule autorisierten Reisen teilnehmen oder fliegen nach Hause, z. B. zu Weihachten oder Ostern.

    Beispiele für Zeiten geschlossener Wohnheime an nordamerikanischen Boarding Schools
    • Thanksgiving: ca. eine Woche; Kanada im Oktober / USA im November
    • Weihnachten: ca. zwei Wochen
    • Spring Break: ca. 2-3 Wochen im März/April
    Kann ich mich besonders auf den Boarding School Aufenthalt in USA/Kanada vorbereiten?
    Ja, auf jeden Fall solltest du gut vorbereitet sein: eine fremde Sprache, ein anderes Schulsystem, die neue Kultur - für einen optimalen Start in den nordamerikanischen Schulalltag berät ec.se im Vorfeld zu den Möglichkeiten, sich schon vor Abreise gezielt vorzubereiten sowie zu speziellen Sommer-Vorbereitungskursen im Gastland.
    Muss ich im Wohnheim ein Zimmer teilen?
    Üblich sind je nach Jahrgangsstufe 2- bis 4-Bettzimmer. Einzelzimmer sind die Ausnahme und bedeuten eine besondere Auszeichnung. Die Räume sind sauber und relativ einfach aber immer zweckmäßig ausgestattet.
    Wird mir das Auslandsjahr in Deutschland anerkannt?
    Hierzu gibt es in Deutschland keine einheitliche Regelung. Du fragst also am besten frühzeitig bei deiner Schule bzw. dem zuständigen Schulamt nach. Bei einem Schulhalbjahr kannst du in aller Regel in deine alte Klasse zurück.
    Ist es möglich, den Internatsaufenthalt zu verlängern und ggf. einen Abschluss zu machen?
    Wenn Du dich im Internat gut eingelebt hast und die Leistungen stimmen, kann ein zweites Jahr mit Abschluss eine sinnvolle Option sein. Sofern die Anerkennungskriterien u. a. durch die richtige Kurswahl erfüllt sind, hast du sogar die Chance nach deiner Rückkehr in Deutschland zu studieren. ec.se berät gerne zu den individuellen Möglichkeiten.
    Wann sollte ich mich bewerben?
    Gemeinsam die richtige Schule für dich zu finden, ist entscheidend für deinen späteren Erfolg und bedarf einer entsprechenden Vorbereitung. Darüber hinaus sind renommierte Boarding Schools sehr begehrt und haben i. d. R. eine Warteliste. Die Bewerbung bei ec.se sollte daher optimalerweise etwa ein Jahr vor dem gewünschten Starttermin angegangen werden. Auch spätere Bewerbungen sind möglich und können auf Anfrage bei einzelnen Schulen bis wenige Wochen vor Schulbeginn realisiert werden. Es sprechen also gute Gründe dafür, die Bewerbung schon bald abzuschicken und sich so den Internatsplatz bei ec.se rechtzeitig zu sichern!
  • Bewerbungsschritte für eine private Internatsschule in USA/Kanada!

    Und das sind die Schritte für eine erfolgreiche Bewerbung für den schulgeldpflichtigen Besuch einer Boarding School in Nordamerika:

    • Sie schicken uns die Kurzbewerbung inklusive der letzten drei vorliegenden Zeugnisse und einer Schüler-Selbstbeschreibung in englischer Sprache und erhalten dann eine Einladung zum ausführlichen persönlichen Beratungsgespräch in Bonn oder bundesweit in einer Stadt in Ihrer Nähe. So lernen Sie uns kennen, und wir können uns gemeinsam anhand Ihrer Erwartungen und Zielsetzungen ein Bild für eine mögliche Schulwahl machen.
    • Sie beauftragen ec.se Schulvorschläge auszuarbeiten und bekommen zusammen mit zunächst drei Vorschlägen unser Vertragsangebot zur weiteren Beratung sowie gleichzeitig die allgemeingültigen ec.se Boarding School Bewerbungsunterlagen mit Hinweisen zum Ausfüllen.
    • Nachdem Sie uns Ihren Schulwunsch mitgeteilt und die kompletten Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt haben, nehmen wir die Bewerbung am gewünschten Internat vor. Sobald die Bewerbung dort akzeptiert wurde, was üblicherweise nach der School Board Entscheidung im Februar/März geschieht, erhalten Sie das Platzangebot der Schule und bei fristgemäßer Annahme durch Sie, ist der Schulaufenthalt gesichert. Sollte wider Erwarten der Aufenthalt an der bevorzugten Schule nicht möglich sein, erhalten Sie umgehend von ec.se Alternativangebote.

    Gerne arrangieren wir für Sie bereits im Vorfeld einen Besuchstermin an der gewünschten Internatsschule.

Ehemalige Programmteilnehmer sagen:

Mein Jahr im Internat war verbunden mit vielen Herausforderungen, vielen unterschiedlichen Menschen und Kulturen und es hat mir Freunde in der ganzen Welt beschert. Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte

Maja Schmitt, Internat Kanada/Ottawa

weitere Erfahrungsberichte finden sie hier.

Einige Eindrücke rund um das Internatsleben